Sie befinden sich hier:

Startseite  > Team  > Kristina Lorenzen  

Kristina Lorenzen

Kristina LorenzenAGU_1110

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Soziologie

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der BMBF-Nachwuchsgruppe „Bioökonomie und soziale Ungleichheiten.
Verflechtungen und Wechselbeziehungen im Bioenergie-Sektor aus transnationaler Perspektive“

Bachstr. 18k (Raum 222)
07743 Jena

Tel.: +49 (0)3641 9-45050
E-Mail: kristina.lorenzen@uni-jena.de
Raum 222
Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Forschung innerhalb der Nachwuchsgruppe

Ländliche Arbeitsverhältnisse im Kontext der entstehenden Bioökonomie in Brasilien aus transnationaler Ungleichheitsperspektive (Baustein 2)

Forschungsinteressen

Politische Ökologie, Feministische Politische Ökonomie, Bioökonomie, globale Ungleichheitsforschung, dekoloniale Perspektiven

Regionalschwerpunkt Lateinamerika insb. Brasilien

 

CV

Seit 10/2016                 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der FSU Jena im Rahmen der BMBF-Nachwuchsgruppe „Bioökonomie und soziale Ungleichheiten. Verflechtungen und Wechselbeziehungen im Bioenergie-Sektor aus transnationaler Perspektive“
2016 Projektmitarbeiterin im Sekretariat zur deutschen Umsetzung der Extractive Industries Transparency Initiative (EITI) bei der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), Berlin
2015–2016 Teilnehmerin und Stipendiatin ASA Programm zum Globalen Lernen mit Aufenthalt in Pernambuco, Brasilien
2013–2015 Studium der Lateinamerika-Studien an der Universität Salamanca, Spanien (Abschluss: Master)
2011–2013 Consultant bei der Promerit Management Consulting AG, Frankfurt
2010–2011 Aufenthalt in Chile, Argentinien, Bolivien und Brasilien
2009–2010 Wissenschaftliche Hilfskraft am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart
2006–2010 Studium der Wirtschaftspsychologie mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie, Ruhr-Universität Bochum (Abschluss: Bachelor of Science)

 

Publikationen

Lorenzen, Kristina (2018): »Das grüne Jobwunder« In Brasilien verändert die mechanisierte Zuckerrohrernte die Arbeit, in: iz3w, Nr. 368, 22-23. https://www.iz3w.org/zeitschrift/ausgaben/368_biooekonomie/368_biooekonomie_auszug.

Mürlebach, Mara; Fraeser, Nina; Golke, Jürgen; Isselstein, Eva; Klosterkamp, Sarah; Kordes, Jan; Lorenzen, Kristina; Vogelpohl, Anne (2017): Von Reflexivität, Unplanbarkeit und Kollektivität im Forschungsprozess. Lasst uns die Unzulänglichkeiten der eigenen Arbeit solidarisch besprechen! In: Feministische GeoRundmail (72), S. 22–24

Backhouse, Maria; Lorenzen, Kristina; Lühmann, Malte; Puder, Janina; Rodríguez, Fabricio; Tittor, Anne (2017): Bioökonomie-Strategien im Vergleich. Gemeinsamkeiten, Widersprüche und Leerstellen. Working Paper 1 der BMBF-Nachwuchsgruppe „Bioökonomie und soziale Ungleichheiten“. http://www.bioinequalities.uni-jena.de/sozbemedia/Neu/2017_08_24+Workingpaper+1-p-190.pdf

Lorenzen, Kristina (2015): Las migraciones de retorno en Brasil: Los determinantes del regreso al Nordeste desde el estado São Paulo entre 2005 y 2010 (Masterarbeit). Universidad de Salamanca.